DWS Hydro-Ökologie - Frau Hintermaier zu QSL

QSL (Quick Start Leading)

Das Aufgabengebiet der DWS Hydro-Ökologie, Technisches Büro für Gewässerökologie und Landschaftsplanung, umfasst ein breites Spektrum an limnologischen Fragestellungen. Dieses reicht von routinemäßigen Gewässergüteuntersuchungen gemäß Wassergüte­erhebungsverordnung (WGEV), von der laufenden Überwachung der Wasserqualität in stehenden Gewässern, der Durchführung von umfassenden limnologischen Untersuchungen zur Ermittlung von Gewässermanagementkonzepten bis hin zu wasserwirtschaftlichen Planungen, der Entwicklung von Sanierungskonzepten und der Mitarbeit an rein wissen­schaftlich orientierten Projekten. Zu unseren Auftraggebern gehören öffentliche Stellen (Gemeinden, Länder, Bund, Universitäten), verschiedene Institutionen und Privatkunden (Nationalparke, Kraftwerks- und Kläranlagenbetreiber, Teichbesitzer, Ziviltechniker).

Nachdem einer unserer Geschäftsführer Seminare bei Fr. Knopf besucht hat, bekamen auch eine Kollegin und ich die Möglichkeit zur Weiterbildung bei Beitraining. Fr. Knopf hat uns verschiedene Fortbildungen präsentiert, schlussendlich gelangten zwei in die engere Wahl, Priority Organisation Planing sowie Quick Start Leading. Da uns empfohlen wurde, aufgrund der zahlreichen Rollenspiele beim Seminar Quick Start Leading, dieses nicht gemeinsam zu besuchen, entschied sich meine Kollegin zur Teilnahme bei POP und ich für das QSL-Seminar.

Die Unterlagen zum Seminar waren sehr strukturiert aufgebaut, einerseits wurden Themen in der Gruppe im Brain-Storming erarbeitet, andererseits standen vorgegebene Antworten zur Diskussion. Individuelle Fragestellungen konnten aufgrund der geringen Teilnehmerzahl sehr gut mit Unterstützung und Anleitung von Fr. Falkner bearbeitet und gelöst werden. Auch Rollenspiele zum entsprechenden Thema kamen zum Einsatz, dadurch konnten Handlungs­aspekte gefördert, Beobachter­positionen eingenommen, Kommunikations-und Problem­lösungsfähigkeiten geschult werden.

Mithilfe des Seminars wurden mir einige Aspekte noch bewusster, vor allem welches Potential man durch erlernte Techniken und Vorgehensweisen noch zusätzlich ausschöpfen kann. Welche Schritte der Kommunikation bzw. Fragestellungen von entscheidender Bedeutung sind um zum Beispiel Mitarbeiter zu motivieren oder einen Delegationsprozess so zu gestalten, dass die eigentliche Arbeit für beide Seiten zufriedenstellend ablaufen kann. Die Inhalte des Seminars konnten rasch im Arbeitsalltag eingebaut werden, innerhalb kürzester Zeit wurden die positiven Effekte beobachtet, die sich in Form von Motivations­steigerung und Engagement zeigten.

Dank der „Qick Start Leading“ Fortbildung wurde mir ein gutes Werkzeug für die unterschiedl­ichen Arten der Gesprächs­führung in die Hände gelegt, sodass ich die Fortbildung unbedingt weiterempfehlen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Hintermaier Silvia

Zurück